2015 LaufteamLaufteam Sport Schwab

Ein Bericht von Ralf Hetzinger

 

Sonntagmorgen kurz vor  10 Uhr. Noch ist es etwas schattig und ein kühler Wind weht über die Höhen des Schurwaldes. Aber ich bin sicher, dass es mir gleich warm wird. Der 10Km-Lauf, hier in Esslingen-Jägerhaus, startet in wenigen Minuten.  Schön, dass ich noch zwei Mitstreiter vom SPORT SCHWAB Laufteam getroffen habe.  Mit über 450 Startern ist der Wettbewerb, wie jedes Jahr, gut besucht und  jeder uns hat sich ein persönliches Ziel gesetzt.

 

Joachim konnte in letzter Zeit nicht regelmäßig trainieren und wäre mit einer Zeit unter einer Stunde zufrieden. Hingegen peilt Sergej die 40 Minutenmarke an. Ich möchte unter 50 Minuten in´s Ziel kommen, nachdem ich vor zwei Wochen in Rommelshausen etwas eingebrochen bin.  Nachdem wir uns warmgelaufen und gedehnt haben geht es an den Start.

 

Der Startschuss fällt und wir drehen die erste Runde im Stadion. Noch bevor es in den Wald geht wird vorne bereits ordentlich Tempo gemacht Aber wer sich das Streckenprofil angeschaut hat, weiß was auf ihn zukommt und teilt sich die Kraft ein. Bis Kilometer 4 geht es eher  leicht bergab, aber dann kommt die erste Steigung gefolgt  von einem kurzen Abwärtssprint. Nach sechs Kilometer kommt die nächste bergauf Passage und wird beim 8-Kilometerschild so steil, dass sich mehrere Leidensgenossen für „gehen“ entscheiden. Am Segelflugplatz angekommen freue ich mich endlich wieder auf Stadionhöhe angekommen zu sein. Tja, zu früh gefreut. Es geht nochmal runter und direkt wieder steil rauf. Die Beine brennen, aber das Ziel ist nicht mehr weit. Wer noch kann setzt auf den letzten 300 Metern im Stadion zum Zielsprint an.

 

Da es auf der Strecke keine Verpflegung gab, freue ich mich jetzt auf Tee und Wasser. Zum Abschluss machen wir noch ein Gruppenbild und hoffen, uns spätestens im November beim 10er in Schwaikheim wieder zu sehen.

 

Hier die Ergebnisse:

 

Sergej Walker                   41:05 min.           Platz   39 / AK 10
Ralf Hetzinger                   47:36 min.           Platz 153 / AK 16
Joachim Polloczek            54:59 min.            Platz 310 / AK 54

 

In der Mannschaftswertung reichte das für den 19. Platz von 39 Männer-Mannschaften !

 

Bild von links:   Ralf, Sergej und Joachim

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Formular zurücksetzenBeitragskommentare